The Route 66 Archive

Der zweite Tag beginnt mit glänzenden Augen für Jacky. Direkt vor unserem Hotel parkt eine absolute Traum-Harley. Schweizer Kennzeichen am Heck und ein deutschsprechendes Wesen darauf. Wieder verzögert sich die Abreise, aber was für eine Bedeutung hat schon Zeit in Anbetracht der Tatsache, daß einige tausend Meilen noch vor uns liegen.

 
Nach ein paar Meilen: Funks Grove. Hier steht die Zeit still. Kein Mensch auf der Straße, nur absolute Stille zwischen hohen Bäumen mit kleinen - teilweise verfallenen - Häuschen.

 
Es folgt ein gigantischer Truck Stop: Dixie Truckers Home. Uns fällt zum ersten Mal auf, daß die meisten Amerikaner gar nicht zu wissen scheinen, daß sie auf oder neben der 'Route 66' unterwegs sind. Hektische Betriebsamkeit, lausiger amerikanischer Kaffee (ein allgemeines Problem, dem nur mit erhöhter Menge beizukommen ist), aber kein 'Eingeborener' der mit unserer Intention reist.

 
In Springfield, IL dann das absolute Gegenteil. Bei Shea's - einer Werkstatt, die sich auf Aufbauten für Pick Up's spezialisiert hat, treffen wir auf eine Reihe von Route 66 Devotionalien: alte Zapfsäulen, Straßenschilder und Unmengen von Nippes in einem kleinen privaten Museum. Der Besitzer, Mr. Bill Shea - im deutlich fortgeschrittenen Rentenalter - verjüngt sich um Jahrzehnte als er unsere 'Mission' erkennt. Stories aus längst vergangenen Tagen und Anekdoten sprudeln aus ihm heraus, der Altersunterschied schwindet und ehe wir uns versehen, posieren wir für unsere eigenen Kameras. Als wir aufbrechen müssen (was uns Vieren sichtlich schwerfällt), haben wir das Gefühl, daß ein kleinem Moment lang dieses Route 66-Urgestein den Alltag vergessen hat und Wehmut mitschwingt, ob der Strecke, die vor uns liegt.

 
Plötzlich wandelt sich unsere Strecke. Von den 'Historic Route'-Schildern werden wir von den normalen Landstraßen weggelotst.

 
Mitten durch Felder. Vorbei an Farmen. Roter Backstein an rotem Backstein. Eine halbe Meile geradeaus, 90° um die Ecke, eine halbe Meile geradeaus, mal kurz die neue - jetzt gerade verlaufende Durchgangsstraße gekreuzt, .....

 
Viel zu schnell sind wir vor den Toren von St. Louis. Ein kurzer Blick auf die gesperrte Chain of Rocks Bridge, die in der Mitte einen Knick (keine Kurve!) hat (und auf der Snake Plisken in 'Die Klapperschlange' stand), über das aktuelle Pendant (ohne Knick), welches den Missouri quert und schon liegt der erste Staat unserer Reise hinter uns.

 
Nach zwei Tagen auf der Route 66 und einem ausgiebigen Essen (bei dem man uns für Russen hält), hat keiner von uns Lust, noch St. Louis-Sightseeing zu machen.

 
Das Fieber der Route 66-Reisenden hat uns gepackt: Wir wollen nach Westen! 

163 mi.; Motel 6; $50,89; Bloomington - Shirley - Funk's Grove - Mc Lean - Lincoln - Elkhart - Williamsville - Springfield - Virden - Carlinville - Staunton - Glenarm -Litchfield - Mt. Olive - Hamel - Edwardsville - Mitchell - Venice - Granite City - St. Loius. 

Locations: 


30 Photos
 
vollgepackte Bikes und eine nicht TÜV-gerechte Stoßstange -- Film: koni02, Bild: 96L02_34.jpg

96L02_34.jpg
es war ein Rodaway Inn, auch wenn das Schild was anderes sagt -- Film: koni02, Bild: 96L02_35.jpg

96L02_35.jpg
eine geniale Harley eines Schweizers, der auch bei Fly&Bike gebucht hatte und ebenfalls über die R66 wollte; er möchte hier in den Staaten einen 90 in³ (=1.604ccm!) Motor für seine Maschine erstehen -- Film: jacky04, Bild: 96J04_01.jpg

96J04_01.jpg
"Funk`s Grove", kurz hinter Shirley, ein altes Eisenbahndepot und ein sehr fotogener - und sehr verschlafener - Ort -- Film: jacky04, Bild: 96J04_02.jpg

96J04_02.jpg
Funks Grove, Mr. Jackman -- Film: faxe02, Bild: 96A02_35.jpg

96A02_35.jpg
"Funk`s Grove" -- Film: jacky04, Bild: 96J04_03.jpg

96J04_03.jpg
Haus in Funk`s Grove (kurz hinter Shirley) -- Film: koni02, Bild: 96L02_36.jpg

96L02_36.jpg
Antikshop von Funk`s Grove, zwischen Bloomington und Mc Lean -- Film: koni02, Bild: 96L02_37.jpg

96L02_37.jpg
Truck neben Truck auf dem Parkplatz von "Dixie Truckers Home" -- Film: jacky04, Bild: 96J04_04.jpg

96J04_04.jpg
eine kleine Route66-Ausstellung im "Dixie Truckers Home" (gebaut 1926 - und laut Tom Snyders Streckenpilot seitdem nur einen einzigen Tag geschlossen!) -- Film: jacky04, Bild: 96J04_05.jpg

96J04_05.jpg
Dixies Truckers Home in McLean -- Film: koni03, Bild: 96L03_01.jpg

96L03_01.jpg
"Dixie Truckers Home", McLean, IL -- Film: koni03, Bild: 96L03_03.jpg

96L03_03.jpg
Shea`s, Autowerkstatt in Springfield, IL; seit 1946 an der Strecke! -- Film: koni03, Bild: 96L03_04.jpg

96L03_04.jpg
Koni, Faxe und Jacky bei Shea`s, Springfield, IL -- Film: koni03, Bild: 96L03_07.jpg

96L03_07.jpg
unser Schweizer Harley-Fahrer (ZH 12311) begeleitet uns eine Weile -- Film: jacky04, Bild: 96J04_07.jpg

96J04_07.jpg
Zwischen St. Louis und Carlinville verläuft die alte 66 (1927) im Zickzack durch die Felder. Entweder aus Ziegeln gebaut ... -- Film: faxe03, Bild: 96A03_01.jpg

96A03_01.jpg
Irgendwo auf der State Road 4 bei Virden, Carlinville, Staunton -- Film: koni03, Bild: 96L03_08.jpg

96L03_08.jpg
Backstein-66 -- Film: faxe03, Bild: 96A03_02.jpg

96A03_02.jpg
auch das ist die Route66 (zwischen Springfield und Staunton): auf Pflastersteinen geht es durch ein Schachbrettmuster von Weizenfeldern; die Straße wird hier auch State Road 4 genannt -- Film: jacky04, Bild: 96J04_08.jpg

96J04_08.jpg
...oder aber betoniert, mit überhöhten Kurven um bei den großen Geschwindigkeiten der Autos der damaligen Zeit ein herausfliegen aus der Kurve zu verhindern. Bei der Enge der Strasse kommen heute kaum zwei Autos aneinander vorbei. -- Film: faxe03, Bild: 96A03_03.jpg

96A03_03.jpg
mitten auf dem Schachbrettmuster zwischen Springfield und Staunton -- Film: jacky04, Bild: 96J04_12.jpg

96J04_12.jpg
Ein mörderischer Pfad, was Autos kaum glattbügeln können, fressen die Motorräder gierig auf - Schlaglöcher -- Film: faxe03, Bild: 96A03_04.jpg

96A03_04.jpg
Irgendwo auf der State Road 4 bei Virden, Carlinville, Staunton -- Film: koni03, Bild: 96L03_09.jpg

96L03_09.jpg
Sumpflandschaft am Rande des Mississippi -- Film: faxe03, Bild: 96A03_05.jpg

96A03_05.jpg
Sumpflandschaft am Rande des Mississippi -- Film: faxe03, Bild: 96A03_07.jpg

96A03_07.jpg
Die Chains-of-Rocks-Brücke, mit einem radikalen Knick in der Mitte. Ort des Showdowns für Snake Plisken in Die Klapperschlange. Heute ist die Brücke frisch asphaltiert und kann tagsüber von Fußgängern besichtigt werden. -- Film: faxe03, Bild: 96A03_10.jpg

96A03_10.jpg
die "Chain-of-Rocks" Brücke üder den Mississippi, der sich gerade mit dem Missouri vereinigt hat: sie hat einen ungewöhnlichen Knick mitten über dem Fluß und wurde 1981 für Filmaufnahmen für John Carpenters "Die Klapperschlange" genutzt -- Film: jacky04, Bild: 96J04_15.jpg

96J04_15.jpg
Chains-Of-Rocks-Brücke (mit Knick in der Mitte) -- Film: koni03, Bild: 96L03_10.jpg

96L03_10.jpg
Mississippi an der Chains-Of-Rock-Brücke -- Film: koni03, Bild: 96L03_11.jpg

96L03_11.jpg
an der Brücke ist die Natur sehr präsent, die Wege sind unbefestigt und offensichtlich ist es ein Paradies für Angler -- Film: jacky04, Bild: 96J04_16.jpg

96J04_16.jpg

vorheriger Streckenabschnitt zurück zur Roadmap nächster Streckenabschnitt Druckansicht anfordern

© 1996-2001 by
Axel "Faxe" Niewohner  -  Lutz "Koni" Konerding  -  Jörg "Jacky" Zedler
Publication date: 20.06.2001
vorheriger Streckenabschnitt zurück zur Roadmap nächster Streckenabschnitt Druckansicht anfordern